Sonnensegel Dreieck - gleichschenklig / ungleichschenklig

Dieses Sonnensegel Dreieck gleichschenklig-nicht gleichschenklig ist eine moderne Form und eignet sich besonders für Terrassen, Ihren Garten und andere Freiflächen.

Eingenähte Eckverstärkungen
An den Ecken werden Verstärkungen in der jeweiligen Farbe des ausgewählten Stoffes eingearbeitet. Sie geben den Sonnensegeln Stabilität und machen sie besonders wind- und reißfest. Die stabilen Eckverstärkungen gehören zur Ausstattung jedes Hofsäß Sonnensegels, ob Dreieck oder Viereck. Beim Sonnensegel Dreieck gleichschenklig-ungleichschenklig kann es zu Eckverkürzungen kommen, wenn der Winkel des Dreieckes zu spitz wird und wir bei der Fertigung noch genügend Stoff benötigen. Daher wird die aufgenähte Zuglasche soweit verlängert, dass wir noch auf Ihr bestelltes Wunschmaß kommen. Sie werden bei Ihrer Bestellung darauf hingewiesen!

Konkavschnitt
Der konkave Einschnitt sieht nicht nur dynamisch aus, sondern trägt entscheidend zur optimalen Spannung des Sonnensegels Dreieck gleichschenklig-ungleichschneklig bei. In den umlaufenden Hohlsaum wird ein Edelstahldrahtseil eingefädelt und zusammen mit dem D-Ring der Zuglasche in das Spannschloss eingehängt. Das Drahtseil versucht von seiner Physik her immer gerade zu werden, wird durch den halbrunden Konkavschnitt aber daran gehindert und bringt so Spannung auf die Tuchkanten. Ein optimal verspanntes Sonnensegel ist die Grundlage für einen dauerhaften Gebrauch im Außenbereich, da somit ein schneller Wasserablauf und eine hohe Windfestigkeit gewährleistet werden.

Hochwertige Sonnenschutztextilien
Unsere Sonnensegel werden ausschließlich aus hochwertigen Sonnenschutztextilien (Orchestra, Orchestra Max, Sunworker, Sunworker Cristal und Tentmesh) hergestellt. Alle zur Auswahl stehenden Stoffe sind sehr reißfest, bieten beständige Farben und einen besonders guten UV-Schutz (bis zu 100%). Die verschiedenen Eigenschaften der Stoffe können Sie den jeweiligen Datenblättern entnehmen. Das Sonnensegel Dreieck gleichschenklig-ungleichschenklig wird in Bahnen genäht, da die Stoffe meist 120cm breit liegen. Diese Nähte sollen entlang des Ausfalls verlaufen, d.h. in Fließrichtung des Wassers. Nähte bei Sonnensegeln geben diesen Stabilität und Formfestigkeit, daher erhalten auch kleine Sonnensegel Nähte. Wenn Sie dies ausdrücklich auf eigenen Wunsch nicht möchten, muss dies im Bestellvorgang unter "Bemerkung" hinterlegt werden.

Robustes und rostfreies Montagematerial
Für die professionelle Montage der Sonnensegel schlagen wir Ihnen hochwertiges Montagematerial in der richtigen Größe und Menge für Ihr maßgeschneidertes Sonnensegel Dreieck gleichschenklig-ungleichschenklig vor. Wenn Sie dies nicht möchten oder bereits eigenes Montagematerial zu Hause haben, können Sie einfach die Häkchen vor dem jeweiligen Artikel löschen. Alle Edelstahlmaterialien sind aus hochwertigem V2A/V4A Edelstahl. Die angebotene Montagepaste ist ein spezielles Fettgemisch um alle Edelstahlgewinde zu fetten, damit sich das Gewinde nicht festfrisst. Dies gilt besonders für die Gewinde der Spannschlösser und Drahtseilklemmen.

Einfache Montage und Demontage
Durch dem umlaufenden Hohlsaum wird das mitgelieferte Edelstahldrahtseil eingefädelt. Das Drahtseil wird bündig mit dem D-Ring gelegt und zusammen in das Spannschloss eingehängt. Hierbei liegt etwas mehr Zug auf dem Drahtseil. Die Enden des Edelstahlseils werden übereinander gelegt und mit den beiden Drahtseilklemmen verschlossen, damit das Seil nicht mehr aus dem Saum rutschen kann. Vor Gebrauch ist es wichtig alle Edelstahlgewinde mit der Montagepaste einzufetten. Die Spannschlösser können ohne Werkzeug über die Gewinde auf Spannung gebracht werden. Nebenstehend kann hierzu das "Produktblatt" herunter geladen werden. Hier sehen Sie auf S. 5 auch Bildbeispiele dazu. Bei Fragen stehen wir Ihnen auch gerne persönlich zur Verfügung!
Tuchauswahl Kollektionen: ORCHESTRA (wasserabweisend), ORCHESTRA MAX (wasserdicht, selbstreinigend), SUNWORKER (Polyester, flammhemmend DIN 4102 B1), SUNWORKER CRISTAL (Polyester, wasserdicht, flammhemmend DIN 4102 B1)

◄ zurück

Druckansicht